Erlang: Getting started in functional programming / Installation von Erlang unter Mac OS X

Erlang

Lang ist es her, als ich mich in meinem zweiten Semester das erste Mal mit einer funktionalen Programmiersprache, damals Standard ML, befassen durfte. Da nun wieder einige Zeit vergangen ist, wollte ich mich nun endlich der sagenumwobenen Sprache Erlang widmen und dort mal etwas hineinschnuppern.

Mit Erlang soll es ja bekanntlich möglich sein, komplizierte Sachverhalte recht einfach abzubilden. Doch die Kehrseite besagt, dass Probleme, die in anderen Sprachen recht einfach umzusetzen sind, in Erlang umso mehr Aufwand erfordern. Klingt alles interessant, verrückt und verdreht. Nun ja, daher dachte ich mir, dass ich mir das Phänomen Erlang etwas genauer ansehen sollte.

Mit diesem Eintrag möchte ich zunächst die grundlegende Installation von Erlang beschreiben, sodass man überhaupt einmal loslegen kann. Begleitend zu meiner Erlang-Reise, habe ich mir folgendes Buch zugelegt, das sich bisher wirklich super liest und meiner Meinung nach sein Geld wert ist: Introducing Erlang: Getting Started in Functional Programming

Die Installation von Erlang unter Mac OS X

Unter http://www.erlang.org/download.html findet man die aktuellste Version von Erlang zum download. Stand heute ist das die Version 17.0. Nachteil dieser Methodik für Mac User ist, dass die Installation nicht wie für Windows User als Binary File vorliegt, sondern als reiner Source Code und erst noch kompliliert werden muss.

Einfacher geht es mit vorgefertigten Installationen, wie sie beispielsweise Rudix anbietet. Diesen Weg habe auch ich gewählt. Sofern ihr ebenfalls Mavericks (10.9.x) benutzt, könnt ihr direkt dieses Package downloaden und installieren. Es kann sein, dass euch euer lieber Mac vor der Installation „schützen“ möchte, da das Package nicht aus dem App Store von Apple kommt aber keine Panik, dazu geht ihr einfach kurz in die System Preferences und unter Security & Privacy könnt ihr unten bei „Allow apps downloaded from:“ die Option „Anywhere“ wählen (vorher müsst ihr wahrscheinlich links unten auf das Schloss klicken und erstmal „aufsperren“ um die Änderung vorzunehmen).

mac-os-x-security-privacy

Spätestens jetzt sollte der Installation nichts mehr im Wege stehen.

Sobald ihr die Installation beendet habt, ruft euer Terminal auf und tippt erl ein. Darauf sollte euch die Konsole folgenden Dialog ausspucken:

erlang-first-contact

Damit wäre es euch gelungen, Erlang auf eurem System zu installieren! Jedoch birgt auch diese bequeme Variante einen Nachteil. Ihr habt unter Umständen nicht immer die neuste Version von Erlang installiert. Bei mir war es so, dass Version 17.0 auf der offiziellen Erlang-Seite zur Verfügung stand, ich mich jedoch durch Wahl der bequemen Methode mit Version 16 abfinden musste. Für mich persönlich reicht dies jedoch zum Einstieg und ich denke, das ist ein ganz guter Kompromiss.

Noch einmal möchte ich abschließend dieses Buch empfehlen, das euch bei euren ersten Schritten im Erlang-Universum an der Hand nimmt und mir bisher in den ersten Kapiteln einen schönen und verständlichen Einstieg ermöglicht hat:

Introducing Erlang: Getting Started in Functional Programming