Einfaches und kostenloses Cookie Plugin für die EU Cookie Richtlinie

Auf der Suche nach einer einfachen Möglichkeit ein Cookie Plugin für die neuen EU Cookie Richtlinien einzubinden, bin ich auf die Firma Silktide Ltd. gestoßen, welche auf ihrer Website eine wirklich kinderleichte und kostenfreie Open Source Möglichkeit anbietet ein solches Plugin auf eurer Website zu integrieren.

Dazu bietet Silktide Ltd. sogar ein Tool an, mit Hilfe dessen ihr die Platzierung des Hinweises auf eurer Seite konfigurieren könnt (Einblendung unten, oben, etc), sowie den Anzeigetext des Cookie Nutzungshinweises direkt anpassen könnt, ohne dabei mit Code in Kontakt zu kommen.

Am Ende erhaltet ihr dann eueren fertig konfigurierten Code, den ihr nun nur kopieren und vor dem schließenden </head>-Tag einfügen. Der ganze Prozess ist eigentlich denkbar einfach und selbsterklärend.

Mehr Infos unter: https://silktide.com/tools/cookie-consent/

Horizontales scrollen beim Einsatz von hint.css bei mobiler Darstellung

Beim Einsatz von hint.css hatte ich ein Problem bei der Darstellung einer Website auf mobilen Geräten. Plötzlich konnte ich in der mobilen Darstellung horizontal scrollen und hatte rechts einen weißen Rand. Nach einigen Tests bin ich darauf gekommen, dass mein eingesetztes CSS-Framework hint.css für Tooltips dafür verantwortlich ist, da diese besagten Platz einnehmen und quasi über die Seite „hinaushängen“. Da die Tooltips für die mobile Darstellung nicht gedacht waren, wollte ich diese ohnehin deaktivieren. Es gelang mir das Problem durch folgende CSS Anweisung zu beheben (ausblenden der Tooltips):

*[data-hint]:before, *[data-hint]:after {
 display: none !important;
}

Diese Anweisung ist in eine entsprechende Media Query für mobile Geräte zu setzen.

Joomla 3.4 – Modul in Modul laden

Mit {loadposition name} oder {loadmodule name} könnt ihr in Joomla Module beispielsweise in Beiträgen laden. Eine nähere und ausführlichere Beschreibung dazu findet ihr auf dem Blog OSTraining der dazu einen Beitrag verfasst hat.

Es gibt Fälle, in denen möchte man in ein Modul weitere Module nach bedarf laden. Dies macht Joomla nicht ohne weiteres. Hier gibt es eine Kleinigkeit zu beachten. Innerhalb des Moduls, in welches ihr weitere Module laden möchtet, fügt ihr wie gehabt {loadposition name} oder {loadmodule name} ein. Anschließend findet man unter „Optionen“ die Möglichkeit „Inhalte vorbereiten“ zu aktivieren, was infolgedessen zu tun ist.

Joomla prepare content

– Angewendet unter Joomla 3.4 –

8GB RAM Upgrade MacBook Pro Mid 2009

Corsair 8GB RAMIn diesem kurzen Artikel möchte ich eine Kaufempfehlung für zwei 4GB DDR3-RAM Module von CORSAIR aussprechen, welche meine bisherigen 4GB in meinem MacBook Pro von 2009 ersetzen.

Für einen Preis von unter 60 Euro war das für mich eine gute Investition um mein schon in die Jahre gekommenes MacBook nach dem Einbau einer 256GB Samsung SSD mit MultiBay von Flancest nochmals etwas aufzuwerten.

Der Einbau geht recht fix, wenn jemand bedenken hat oder auf Nummer sicher gehen möchte, dann empfehle ich auf die Anleitung von iFixit zum Austausch des Arbeitsspeichers zurückzugreifen.
Die beiden Module von CORSAIR passen übrigens auch bei einer ganzen Reihe anderer Geräte, wie zum Beispiel dem iMac 21″ Mid 2010.

 

Wenn ihr die Speicher dann eingebaut habt, könnt ihr ganz schnell prüfen, ob alles nach Plan verlaufen ist:

8gb-ram-upgrade

Bootstrap verzerrt Google Maps Controls / UI Elemente

In Verbindung mit Bootstrap wollte ich in eine Website Google Maps mit einem API Key integrieren. Darauf sah ich,… erstmal kaum etwas. Das Overlay meiner Karte blieb einfach nur grau und die UI Elemente waren verzerrt / verschwommen / unscharf.

map-distorted

Das Problem dabei besteht darin, dass Bootstrap die max-width von Bildern auf 100% setzt.
Ich löste dieses Problem, indem ich den Map Wrapper, in dem ich mein Kartenmaterial angezeigt bekomme wiefolgt setze:

#map {
max-width: none;
}

Das Ergebnis war dann genau so, wie ich es ursprünglich wollte.

map-sharp

Joomla! 2.5 – Internal Server Error 500 nach Migration vom Server nach Localhost

Nach der Migration einer Joomla Installation von einem Apache Webserver in meine lokale MAMP Umgebung bekam ich zunächst nichts weiter als eine weiße Seite angezeigt. Das Console Log gab mir lediglich die Meldung „Internal Server Error 500“.

Ich sah mir demnach die php_error.log Datei meiner MAMP Installation an und fand folgendes:

PHP Warning:  require_once(Cache/Lite.php)...

Der Fehler ist recht einfach zu beheben. In der configuration.php eurer Joomla! Installation dürftet ihr den folgenden Eintrag finden:

public $cache_handler = 'cachelite';

Diesen Eintrag einfach löschen und die Seite dürfte wieder laufen.

WordPress Wartungsmodus beenden / killen

„Wegen geplanter Wartungsarbeiten kurzzeitig nicht verfügbar. Schau gleich noch einmal vorbei.“

Ja das kommt eben auch vor, dass Aktualisierungen diverser Plugins nicht so ganz rund ablaufen und die Seite dann im Wartungsmodus stecken bleibt… Aber was tun, wenn dem so ist? Ausrasten? Nein. Man verbindet sich ganz entspannt mit mit Hilfe seinem Lieblings-FTP-Client und löscht die .maintenance Datei aus dem Verzeichnis der WordPress Installation. Danach ist alles wieder gut, aber die Aktualisierung, welche fehlgeschlagen ist bitte nicht vergessen erneut durchzuführen.

Wordpress Wartungsmodus .maintenance

Google Chrome auf Raspberry Pi installieren

Raspberry Pi und Chrome

Habt ihr wie ich das Bedürfnis Google Chrome auf eurem Raspberry Pi zu installieren, dann bemüht ihr euch (wieder mal) des Terminals und apt-get:

sudo apt-get install chromium

Chrome auf dem Raspberry Pi läuft dabei aus meiner Sicht stabiler und gefühlt schneller als der Standardbrowser meiner Installation (NOOBS build).